Das Rezept von meinen Salted Peanut Butter Cups ist das bisher Gefragteste. Als ich vor zwei Wochen ein Bild in meine Instagram Story hochgeladen habe, erreichten mich in kürze mehrere Anfragen für das Rezept. Und hier ist es nun endlich. Die Salted Peanut Butter Cups schmecken einfach nur göttlich. Mein Vorrat hat nicht mal zwei Tage gehalten, weil sie einfach zu lecker sind. Probiert selbst! 😉

Zutaten für ca. 10-12 Salted Peanut Butter Cups

½ Tasse Erdnussbutter oder Creme
½ EL Meersalz
½ TL Vanille
3 EL Agavendicksaft
1 ¼ Tasse Schokolade, 85 % Kakaoanteil, vegan
Muffinförmchen aus Papier (ca. 4 cm Durchmesser), alternativ könnt ihr Eiswürfelformen nehmen

Zubereitung

Erdnussbutter, Meersalz, Vanille und Agavendicksaft in einer Schüssel miteinander gut vermengen. Die Schokolade in eine Schüssel füllen und in einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.

Die geschmolzene Schokolade in die Muffinformen gießen, so dass sie den Boden bedecken. Einen Teelöffel der Erdnusscreme-Mischung in die Mitte geben. Weitere Schokolade darauf gießen bis die Erdnusscreme bedeckt ist. Die gefüllten Förmchen für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach aus den Förmchen nehmen und genießen. Die übrigen Peanut Butter Cups auf jeden Fall im Kühlschrank lagern. Die Verbindung von gekühlter Schokolade und weicher Peanut Butter ist sooo yummi.

DSCF2422 Vegane Salted Peanut Butter Cups DSCF2420 Vegane Salted Peanut Butter Cups