Im neuen Beitrag dreht sich alles um meine Restaurant und Café Tipps aus Wien. Letzte Woche verschlug es uns in die schöne Stadt und ich kann euch sagen, Wien hat kulinarisch echt einiges zu bieten. Am liebsten wäre ich länger geblieben und hätte noch viel mehr ausprobiert. Die Liste mit Cafés und Restaurants ist nämlich immer noch lang. Naja, wenigstens ein Grund mehr nochmal nach Wien zu reisen. Die Restaurants und Cafés, die ich in den vier Tagen besucht habe, haben mir alle durchweg gut gefallen, daher möchte sie euch in diesem Beitrag vorstellen und für euren nächsten Besuch in Wien ans Herz legen.

Restaurant Neni am Naschmarkt

Bereits am ersten Tag verschlug es uns ins Neni am Naschmarkt in Wien. Von mehr als drei Bekannten wurde mir das Restaurant empfohlen. Ein kurzer Blick auf die Karte, die eine tolle Auswahl an orientalischen Speisen mit Varianten für Fleischesser, Vegetarier und Veganer bietet, überzeugte mich sofort. Der Empfang war herzlich, das Personal sehr aufmerksam. Wir wurden sofort bedient und bekamen innerhalb weniger Minuten unsere Getränke und die Vorspeise. Das selbstgemachte Humus schmeckte großartig und die Falafeln bei meiner Hauptspeise ebenso. Als Getränk gab es einen leckeren selbst gemachten Eistee. Neni ist in Wien als Marke mittlerweile so bekannt, dass man in einzelnen Supermärkten (auch in Deutschland) Produkte von dieser kaufen kann. Das Neni hat auch eine tolle Entstehungsgeschichte, die zeigt wieviel Herzblut in diesem Unternehmen steckt. Mehr über die Philosophie findet ihr hier.IMG_0011 Restaurant und Café Tipps Wien

Frühstück im Café Liebling

Am zweiten Tag in Wien besuchten wir das zentral gelegene Café Liebling in der Zollergasse. Ich entschied mich für das vegane Frühstück. Ich bekam Bulgur Porridge, welches mit Mandelmilch aufgekocht wurde und Vollkornbrote mit Avocado und Humus. Beides war einfach köstlich! Einen dicken Pluspunkt bekommt das Café, weil es Mandelmilch zum Cappuccino anbietet.1070426 Restaurant und Café Tipps Wien

Markstände am Naschmarkt

Bei den Marktständen des Naschmarktes, dem größten innerstädtischen Markt Wiens, im 6. Bezirk findet ihr eine riesengroße Auswahl an Gemüse, Obst, Backwaren, Fleisch, Fisch und anderen Leckereien aus aller Welt. Wir haben dort an unserem zweiten Abend für knapp 20€ eine große Auswahl an Falafeln, Humus, Brot, gefüllten Oliven, gebrannten Cashews und anderen Nascherein gekauft. Alle Waren sind frisch und sehr lecker, die Verkäufer jedoch etwas penetrant und verkaufswütig.

Asian Cuisine Bowl 

So gutes Sushi hatte ich lange nicht. Das Ladengeschäft wirkt auf den ersten Blick wenig ansprechend, der Geschmack des Sushis überzeugt aber alle mal. Bei asiatischen Restaurants habe ich schon öfter die Erfahrung gemacht, dass zwischen Optik des Lokals und Geschmack des Essen keinerlei Zusammenhang besteht. Insgesamt: tolle Kombinationen und toller Geschmack. Leider hat das Restaurant keine eigene Website, man findet bei Foodora aber eine Übersicht der Speisen.

Adresse: Schönbrunner Str. 67, 1050 Wien

Frühstück im Stadtkind

Am Samstag Morgen traf ich mich mit der lieben Justine von dem Blog justinekeptcalmandwentvegan auf ihren Vorschlag hin im Stadtkind zum Frühstücken. Was mir vorher nicht bewusst war, dort wird ein veganes Frühstück, welches von Madeleine von dem Blog „dariadaria“ zusammen gestellt wurde, angeboten. Das Frühstück war durchaus lecker und toll zusammen gestellt. Der Service ließ hier leider etwas zu wünschen übrig und ließ uns teils sehr lange warten.1070574 Restaurant und Café Tipps Wien

Frühstück bei Joseph Brot

Das mit Abstand, in meinen Augen, beste Frühstück hatten wir im Joseph Brot. Joseph Brot hat insgesamt drei Filialen in Wien, jedoch hat nur eine davon ein Bistro. Zugegeben der Weg dorthin war von unserer Wohnung aus nicht gerade kurz. Wir musste eine Stunde Fußweg hinter uns bringen, aber für gutes Frühstück tut man doch beinahe alles. Der Weg hat sich auf jeden Fall gelohnt. Für mich gab es neben einem Latte Macchiato mit Soja Milch, ein getoastetes Vollkorn-Urlaib mit Lachs, Avocado Creme, pochierten Eiern, Cherry Tomaten und Cottage Cheese. Dazu gab es einen Chia Vanilla Granola Pudding. Hier hat wirklich alles gepasst! Die Bilder sprechen da für sich, denke ich.1070513 Restaurant und Café Tipps Wien 1070512 Restaurant und Café Tipps Wien 1070504 Restaurant und Café Tipps WienIMG_1415 Restaurant und Café Tipps Wien

Café im PENG! Shop

Für eine kurze Pause im Laufe des dritten Tages gingen wir ins Café im PENG! Shop. Ich hatte einen leckeren Soja Vanille, Zimt Chai Latte und einen selbst gemachten, veganen Brownie. Das Café befindet sich in einem Second Hand Laden bei dem wir uns nach einer Kaffee Pause auch noch umsahen. Dazu wird es im nächsten Beitrag noch mehr geben.

IMG_0068 Restaurant und Café Tipps Wien IMG_0064 Restaurant und Café Tipps Wien

Café im Qwestion

Im Qwestion Conecpt Store kann man während oder nach dem Shoppen im eigenen Specialty Coffee Shop zwischen Filterkaffee und Espresso wählen. Die Kaffee Bohnen stammen alle aus einer eigenen Röstung und können auch für zuhause gekauft werden. Wir hatten einen Filter Kafee, der leider der Einzige blieb in Wien. Definitiv eine Empfehlung!

IMG_0071 Restaurant und Café Tipps Wien

Frühstück im Figar

Das Figar hat insgesamt fünf Filialen bzw. Standorte in Wien. Wir haben zum Neujahrs Frühstück das Restaurant bzw. Café im 4. Bezirk besucht. Das Personal war freundlich und sehr aufmerksam. Das Avocado Brot war der Wahnsinn, aber wen wundert’s? Das Figar bezieht sein Brot von ‚Joseph Brot‘, wo wir drei Tage zuvor gefrühstückt hatten. Zum Kaffee gab es leider nur Soja Milch als Alternative zur Kuhmilch oder zur Laktose freien Milch.

1070585 Restaurant und Café Tipps Wien

 

weitere Restaurant und Café Tipps Wien

(Läden, die  leider geschlossen hatten oder zu denen wir es nicht mehr geschafft haben, die aber laut Empfehlungen definitiv gut sein sollen):

Coffee Pirates // guter Kaffee in Wien

Juice Deli & Superfood Deli direkt daneben // frisch gepresste Säfte und Superfoods

Tel Aviv Beach // weiterer Standort des Neni, von April bis September geöffnet,  viele vegane und vegetarische Speisen

Mochi Vienna // gutes Sushi in Wien, auch ‚take away‘ möglich, im Januar 2017 eröffnet auch eine Ramen Bar

Motto am Fluss // Café und Restaurant in einem Schiff am Ufer des Donau Kanals

Die Burger Macher // klassische Beef Burger, aber auch vegetarische Optionen, viele Produkte wie Soßen und Pommes werden selbst gemacht

Dancing Shiva Superfoods Shop & Restaurant // vegane Rohkost in Bio Qualität

Swing Kitchen // ausschließlich vegane Burger

Simply Raw Bakery // Smoothies, Frühstück und Speisen, alles vegan in Rohkostqualität, alles ist glutenfrei und ohne industriellen Zucker

Veganista // veganes Eis

Labstelle // Slow Food, nur regionale Produkte