Was mich am meisten daran nervt, eine Glutenunverträglichkeit zu haben? Ganz klar. Nicht die Möglichkeit zu haben wie jeder andere einfach zum Bäcker zu gehen und sich ein Brot zu kaufen. Mittlerweile findet man zwar hier und da glutenfreies Brot zumindest in Supermärkten, jedoch war ich nie der Fan von abgepackten Produkten und schon gar nicht, wenn es um Brot angeht. So ’ne frische Stulle vom Bäcker ist doch echt was Feines. Vor ein paar Wochen habe ich euch bereits das Rezept zu einem glutenfreien Brot, welches komplett ohne Mehl auskommt, vorgestellt.
Diese Woche machen wir uns an ein Bananenbrot. Diesmal mit Mehl und, wer hätte es gedacht, Bananen. 😉 Wenn ihr also nicht wisst, was ihr mit euren erbraunten Bananen noch machen sollt, dann schenkt ihnen ein Recht auf Weiterverarbeitung und probiert dieses Rezept aus.

 

Alle Zutaten für ein glutenfreies Bananenbrot ( vegan):

200g Vollkornbuchweizenmehl

1 EL Chiasamen + 5 EL warmes Wasser

80ml Kokosöl

1 Karotte

3 reife Bananen

60ml Mandelmilch

eine Handvoll Mandeln

6 EL Agavendicksaft

1 TL Backpulver

1 TL Zimt

1 TL Vanille

DSCF8270-1 Glutenfreies Bananenbrot selber backen DSCF8265-1 Glutenfreies Bananenbrot selber backen Zubereitung glutenfreies Bananenbrot: so gelingt’s!

Chiasamen mit Wasser mischen und mindestens 20 Minuten quellen lassen. Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Möhren raspeln und Mandeln klein hacken. Zwei Bananen schälen und mit einer Gabel zu einem Brei verarbeiten. Möhren, 2/3 der Mandeln und die gestampften Bananen in eine große Schüssel geben.
Geschmolzenes Kokosöl und Agavendicksaft hinzufügen. Mittlerweile sollten die Chiasamen aufgequollen sein. Diese ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit den Handmixer verrühren.

Nach und nach während des Rührens Mehl, Backpulver, Zimt und Vanille hinzugeben. In einem letzten Schritt die Mandelmilch zu dem Teig gießen und vermengen.

Eine Brotbackform mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Gleichmäßig verstreichen. Die dritte und letzte Banane in zwei Hälften schneiden und mittig auf dem Teig platzieren. Die übrigen Mandeln über den Teig streuen. Das Brot für 50 Minuten backen. Vor dem Futtern mindestens 20 Minuten abkühlen lassen und nicht die Schnüss verbrennen. Zum Frühstück oder als Snack genießen. Ich krieg schon wieder Hunger!

#Good to know: Buchweizenmehl ist glutenfrei!

Buchweizenmehl klingt zwar zunächst nach einer Menge Gluten aufgrund des Wortes „Weizen“, dem ist aber nicht so. Buchweizen ist ein Pseudogetreide. Es gehört zur Gruppe der Knöterichgewächse. Buchweizen eignet sich super als Kohlenhydratquelle in einer basischen Ernährung. Zudem besitzt es viele Nährstoffe wie Eisen, Magnesium, Kalium, Calcium und wichtige Vitaminen wie B1, B2 und E. Klingt echt gesund, oder? 🙂

oatmeal-cookies Glutenfreies Bananenbrot selber backen

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken