Seit einer Woche hab ich das Thema gesunde Ernährung wieder im Griff und es fühlt sich einfach so viel besser an als vorher. Ne zeitlang macht ungesund essen ja manchmal Spaß, aber danach fühlt man sich nur noch träge, unfit und mich plagen meist auch Bauchschmerzen. Da ich ne ganze Weile immer nur Haferflocken in jeglicher Variation zum Frühstück gegessen habe, dachte ich neulich, dass nun echt mal was Neues her muss. Gesund soll es natürlich sein und schnell gehen muss es auch. Am besten ist es doch, wenn man sein Frühstück sogar am Abend vorher vorbereiten kann, oder? Falls ihr die gleichen Ansprüche habt wie ich, dann hab ich heute das perfekte Rezept für euch! Chia Pudding kann man nicht nur super schnell zubereiten, sondern hat auch weitere Vorteile.

DSCF8076 Frühstücks Rezept: Chia Pudding // vegan

#goodtoknow: Warum sind Chia Samen so toll?

Chia Samen liefern wichtige Omega3-Fettsäuren und haben zudem zehnmal mehr Omega3 als Lachs!
Sie sind reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und vor allem Mineralstoffen. Eine Portion von nur 25g Chia Samen deckt den täglichen Bedarf an Omega3-Fettsäuren gleich dreifach.

Zutaten für eine Portion Chia Pudding:

40g Chia Samen

140ml Kokos-, Reis- oder Mandelmilch

1 EL Agavendicksaft

1 Handvoll Erbeeren, frisch

70g Beerenpüree (gefrorene Himbeeren/Erdbeeren/Blaubeeren)

1 EL Kokosraspeln

Geht ratzfatz: das Rezept für den Chia Pudding

Chia Samen und die gewählte Milch in eine Schale geben. Agavendicksaft dazugeben und verrühren. Über Nacht in den Kühlschrank stellen und quellen lassen. Am nächsten Morgen haben die Chia Samen die Milch komplett aufgesogen und haben eine dickflüssige, puddingartige Konsistenz. Die gefrorenen Beeren pürieren und über den Chia Pudding geben. Mit den frische Erdbeeren toppen und zuletzt die Kokosraspeln darüber geben.

FERTIG!

DSCF8073 Frühstücks Rezept: Chia Pudding // vegan