Zu viel Getreide bekommt mir nicht. Um mich rundum wohl zu fühlen in meinem Körper halte ich es am besten komplett aus meinem Speiseplan raus. Wenn man als großer Brot-Fan, sowas feststellt, ist das einfach doof. Zum Glück gibt es das Internet und Inspiration für innovative Rezepte. Brot ohne Mehl? -Früher hätte ich nicht gedacht, dass das überhaupt funktioniert bzw. irgendwie zusammen hält. Geht aber, kann ich euch sagen.
Das Brot aus diesem Rezept besteht nur aus Samen und Nüssen (Sorry,  für alle Nussalergiker). Als Bindemittel dienen Eier. Hinzu kommt, dass das Olivenöl das Brot sehr saftig macht.

Kosten

Nicht ganz uninteressant finde ich bei solchen Rezepten die Kosten. Ich habe alle Zutaten bei dm und Denn’s gefunden. Je nach Marke gibt es bei Nüssen und Samen heftige Preisunterschiede. Ich habe für alle Zutaten zusammen um die 15€ ausgegeben. Das geht bestimmt auch günstiger. Man muss anmerken, dass die meisten Packungen mehr als 100g enthalten, so dass sogar noch Zutaten für ein weiteres Brot übrig bleiben.

Zutaten

100g Kürbiskerne
100g Sonnenblumenkerne
100g gemahlene Mandeln
100g Walnüsse
100g Leinsamen (am besten geschrotet!)
100g Sesamsamen
100g Mohnsamen oder 50g Mohnsamen & 50g Chia-Samen
2 TL Salz
5 Eier
100ml Olivenöl

Zubereitung

Zunächst den Ofen auf ca. 160 Grad (Umluft) vorheizen. Alle Samen und Nüsse in eine Schüssel geben und danach Eier und Olivenöl dazugeben. Als letztes das Salz hinzufügen. Ihr solltet den Teig gut verrühren, sodass die Eier und das Öl alle Nüsse und Samen ummanteln. Sollte die Mischung zu trocken sein, könnt ihr noch einen Schuss Wasser dazugeben. Alles in eine Backform geben und für 60 Minuten bei 160 Grad backen.

Tipp: In einer Muffin Form kann man mit dem Teig auch tolle Brötchen backen. Die brauchen dann aber nur ca. 20-25 Minuten im Ofen.
1050245 Brot ohne Mehl mit Samen und Körnern1050261 Brot ohne Mehl mit Samen und Körnern1050264 Brot ohne Mehl mit Samen und Körnern